russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



22-06-2006 Russland und der Vatikan
Papst entsendet ranghohe Delegation zum Weltgipfel der religiösen Würdenträger nach Moskau
Der Papst ist nicht zum Weltgipfel der religiösen Würdenträger eingeladen, der vom 3. bis 5. Juli in Moskau stattfindet, damit zwei historische Ereignisse nicht miteinander vermischt werden.

Das sagte der Vorsitzende des Kirchlichen Außenamtes des Moskauer Patriarchats, Metropolit Kyrill von Smolensk und Kaliningrad, am Donnerstag in einer Pressekonferenz bei RIA Novosti.

Ein Besuch des Papstes in Russland sei schon ein historisches Ereignis, und es wäre falsch, es mit einem anderen historischen Ereignis zu vermischen, sagte der Metropolit.

Er habe sich mit Benedictus XVI. getroffen, der das Gipfeltreffen der religiösen Würdenträger in Moskau unterstützt habe. "Der Papst entsendet eine Delegation auf der höchstmöglichen hierarchischen Ebene hierher. Und das ist ein Beweis für die Unterstützung des Gipfeltreffens", betonte Kyrill.

Ihm zufolge sind die Kontakte zwischen der Orthodoxen und der Katholischen Kirche "in letzter Zeit intensiver geworden", und zwar durch die Einsicht in die Wichtigkeit der Probleme, vor denen die moderne Gesellschaft steht und die beim Gipfeltreffen der religiösen Würdenträger in Moskau erörtert werden.

Als ein Beispiel dafür nannte der Metropolit die gemeinsame Konferenz (unter dem Motto "Europa eine Seele geben") in Wien, die dem Thema der Verantwortung der Kirchen für den moralischen Zustand der europäischen Gesellschaft gewidmet war. Auf dieser Konferenz sei ein sehr wichtiges gemeinsames Dokument angenommen worden, sagte der Geistliche. [ RIA Novosti ]