russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



20-04-2005 Russland und der Vatikan
Das Pontifikat Benedikts XVI. eröffnet eine neue Seite in den Beziehungen zwischen russisch-orthodoxer und römisch-katholischer Kirche
Der Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats und Metropolit von Smolensk und Kaliningrad, Kyrill, hofft, dass das Pontifikat Benedikts XVI. „eine neue Seite in den Beziehungen zwischen der russisch-orthodoxen und der römisch-katholischen Kirche eröffnet".

„Ich hoffe, Ihre Tätigkeit in dem hohen und verantwortungsreichen Amt eröffnet eine neue Seite in den Beziehungen zwischen unseren Kirchen und trägt zur Entwicklung des Dialogs zwischen Rechtgläubigen und Katholiken bei", erklärte der Metropolit in seinen Glückwünschen für Joseph Ratzinger „aus Anlass der Wahl zum Dienst als Vorsteher der römisch-katholischen Kirche".

Metropolit Kyrill ist überzeugt, dass die Entwicklung des zwischenkonfessionellen Dialogs „für ein engeres Zusammenwirken von Rechtgläubigen und Katholiken bei der Verteidigung und Verbreitung christlicher Werte in der modernen Welt, die eine Festigung ihrer traditionellen geistigen Werte benötigt, unumgänglich ist".

Der Leiter des kirchlichen Außenamtes wünschte Papst Benedikt XVI. „Gottes Hilfe" bei der „Ausübung des Dienstes". (RIA)