russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



16-11-2004 Russland und der Vatikan
Bischof Boccardo: Das Festival "Glauben und Wort" in Moskau wird dem Vatikan dabei behilflich sein, die rechtgläubigen Brüder zu verstehen
Das Erste Internationale Festival der orthodoxen Massenmedien "Glauben und Wort", das in Moskau stattfindet, werde der Römisch-Katholischen Kirche dabei behilflich sein, die rechtgläubigen Brüder zu verstehen.

Es soll dazu noch eine Verbesserung der Beziehungen zwischen den beiden Kirchen fördern, meint Renato Boccardo, Vorsitzender des Päpstlichen Rates für Massenmedien. Diese Meinung äußerte er am Dienstag, dem ersten Tag der Arbeit des Festivals in der Christus-der-Erlöser-Kathedrale, in seinem RIA-Nowosti-Interview.

Der Vertreter des Vatikans nimmt an der Arbeit des Festivals teil, das in Moskau vom 16. bis zum 18. November stattfindet. Er hat ein Grußschreiben des Papstes an dessen Leiter und andere Teilnehmer überbracht.

"Vor allem halte ich dieses Festival für sehr wichtig und erkenntnisreich. Die Teilnahme an diesem Festival bedeutet für uns eine Möglichkeit, mehr über unsere rechtgläubigen Brüder zu erfahren", sagte der Bischof.

"Je mehr wir über einander wissen, desto leichter fällt es uns, einander zu verstehen, und das trägt zur gegenseitigen Verständigung bei", betonte der Vertreter des Vatikans.

Seiner Ansicht nach soll das Festival eine Verbesserung der Beziehungen zwischen den Rechtgläubigen und Katholiken fördern. (Olga Lipitsch, Korrespondentin der RIA Nowosti)