Ostukraine: Vergifteter Waffenstillstand [Video]

Vorbereitungen auf weitere Kämpfe auf beiden Seiten - Eintreffen humanitärer Hilfe - Zerstörtes Slawjansk

image_pdfimage_print

Dass die Waffen längerfristig schweigen, glaubt in der hart umkämpften Ostukraine niemand.

Denn die Bedingungen des befristeten Waffenstillstands der ukrainischen Regierung – im Prinzip die Forderung nach einer Kapitulation und Massenauswanderung der Separatisten – sind für diese unannehmbar. So stellen sich alle schon kurzfristig auf weitere Kämpfe ein. Uner Bericht zeigt auch Aufnahmen der jüngsten Zerstörungen in Slawjansk sowie des Truppennachschubs für die ukrainischen Armee und die Separatisten, gedreht von örtlichen Amateurfilmern.