Ostukraine: Verbogene Wahrheiten [Video]

Die Aussichten im Donbass sind schlecht und die Einsichten über die Presse im Ausland ebenfalls

In der Ostukraine sind die Aussichten auf Frieden schlecht und alle Beteiligten stellen sich eher auf offensive Kämpfe ein.

Dabei ist der Optimismus der Rebellen grenzenlos. Die Berichterstatter der westlichen und staatlich-russischen Seite zeigen, dass es ihnen beiden nicht um objektive Information geht. Während man bei den staatlichen Russen auch gerne mal OSZE-Berichte etwas großzügig interpretiert, täte der westliche Mainstream manchmal besser daran, diese auch zu lesen, wenn etwas darin steht, was für die Regierungstruppen ungünstig ist. Dann wäre manch nebulöse Meldung klarer und der Verdacht nicht so groß, dass man immer noch absichtlich alles weg lässt, was Armee und Nationalgarde schlecht aussehen lässt.