russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



31-01-2006 NGO
Skandal um Spionage-Affäre in Russland darf NGO nicht in Verruf bringen
Der Rat der Gesellschaftskammer von Russland hat die russischen Behörden und Medien gewarnt, den Spionage-Skandal auszunutzen, um das Ansehen der Nichtregierungsorganisationen zu untergraben.

Dies teilte das Mitglied der Kammer, Atomphysiker Jewgeni Welichow nach der Ratssitzung mit. Ihm zufolge hat der Rat eine entsprechende Erklärung angenommen. Der Rat der Gesellschaftskammer äußerte sich zutiefst besorgt über die Auswirkungen des Spionage-Skandals. Weitere Diskussionen zu diesem Problem könnten regierungsunabhängige Organisationen in Verruf bringen.

Rund eine Woche zuvor hatte der russische Inlandsgeheimdienst FSB vier britischen Diplomaten in Moskau Spionage und die Finanzierung von Nichtregierungsorganisationen (NGO) vorgeworfen.

Die Gesellschaftskammer ist ein gesellschaftliches Gremium, das mit der Begutachtung wichtiger Gesetzentwürfe und mit der Aufsicht über die Tätigkeit der Behörden usw. beauftragt ist. Die Kammer wurde auf Anregung des russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin ins Leben gerufen. Am 22. Januar 2005 war sie erstmals zusammengetreten. (RIA)