russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



05-08-2009 NGO
NGOs aus Russland hoffen auf bessere Arbeitsbedingungen
In Russland aktive Nichtregierungsorganisationen (NGO) dürfen durch gesetzliche Erleichterungen auf bessere Arbeitsbedingungen hoffen.



Werbung


"Wir hoffen, dass mit in Krafttreten bestimmter Gesetzesänderungen eine Phase sehr schwieriger Beziehungen zwischen den Machthabern und der Zivilgesellschaft endet", sagte der Präsident der Vereinigung unabhängiger Wirtschaftsforschungszentren, Alexandre Ausan, am Dienstag in Moskau.

Präsident Dmitri Medwedew hatte Ende Juli Änderungen an einem 2005 unter seinem Vorgänger Wladimir Putin erlassenen Gesetz verkündet. Damit sollen NGOs schneller eine Genehmigung erteilt werden können und Verbote erschwert werden.

Mit dem 2005 verabschiedeten Gesetz seien NGOs in Russland in die Ecke von Staatsfeinden gestellt worden, sagte Ausan. "Das ist ein wichtiger Sieg für die russische Zivilgesellschaft", sagte Juri Djibladse vom Zentrum für Entwicklung von Demokratie und Menschenrechten. Allerdings gebe es weiter Einschränkungen für NGOs, die mit Geldmitteln aus dem Ausland finanziert würden. Die Vorsitzende der dem Präsidenten unterstellten Menschenrechtskommission, Ella Pamfilowa, bezeichnete es als sehr bedeutsam, dass Medwedew die Argumente der Nichtregierungsorganisationen gehört und die gesetzlichen Erleichterungen selbst vorgestellt habe. [ afp/russland.RU ]