Neues Gesetz über Massenmedien in Rekordzeit beschlossen

image_pdfimage_print

Selten ist ein Gesetz in der russischen Staatsduma so schnell beschlossen wurden, wie in diesem Fall. Es geht um das Gesetz, welches den Anteil ausländischer Aktionäre an russischen Massenmedien auf maximal zwanzig Prozent begrenzt.

Am Freitag, den 26. September hat die russische Staatsduma das Gesetz in der zweiten und sofortigen dritten Lesung angenommen. Damit ist beschlossen, dass Ausländer und Bürger mit doppelter Staatsbürgerschaft nicht mehr als zwanzig Prozent Anteile an russischen Massenmedien haben dürfen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>