russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



06-09-2004 Metroanschlag 31.8.2004
Bombenanschlag an der Rischskaja-Metrostation: Opferzahl steigt auf zehn
In der Nacht zum Montag ist in der Moskauer Sklifossowski-Klinik ein weiteres Opfer des Terroranschlags an der Metrostation Rischskaja - der 20 Jahre alte Alexej Beljajew - verstorben, erfuhr RIA Nowosti aus dem Moskauer Departement für Gesundheitsschutz.

„Der junge Mann, der in kritischem Zustand war, starb heute Nacht. In Krankenhäusern befinden sich immer noch 33 Personen: 17 Männer, 14 Frauen und zwei Kinder", sagte Ljubow Schomowa, Mitarbeiterin des Departements.

Sechs Opfer schweben ihr zufolge noch in Lebensgefahr. Der Zustand der 15 Opfer sei „mittelschwer", der der zwölf weiteren sei zufriedenstellend.

Mit dem Tod Alexej Beljajews stieg die Zahl der Todesopfer auf zehn. Wie bereits berichtet, hatten die Ärzte sechs Tage lang um sein Leben gekämpft. Mehr als 50 Menschen wurden bei dem Bombenanschlag an der Metrostation Rischskaja vom 31. August verletzt. (RIA)