Lawrow: Russland bereit zu Kompromissen mit der Ukraine

Russland ist bereit Kompromisse bei der Bewältigung der Ukraine-Krise zu schließen, antwortete Außenminister Lawrow auf eine Frage nach seinem Vortrag auf dem Primakow-Forum in Moskau.

„Wenn wir mit unseren deutschen und französischen Kollegen sprechen, verstehen sie alles sehr gut und sie können alles sehen [was in der Ukraine passiert.] Nachdem sie jedoch gesagt hatten, dass in der Ukraine kein Staatsstreich stattgefunden habe, sondern die Demokratie gewonnen habe, ist es jetzt schwer, „seinen Hut zu essen“. Aber wir sind immer noch bereit für Kompromisse“, sagte Lawrow.

Er wies darauf hin, dass der Präsident der Ukraine im Jahr 2015 bei einem Treffen der Präsidenten Russlands, Frankreichs, der Ukraine mit der deutschen Bundeskanzlerin in Paris bei der Erörterung von Maßnahmen zur Beilegung der Situation in Donbass erklärte, dass er das Gesetz über den Sonderstatus des Donbass erst nach der Wahl unterzeichnen werde, denn er sei nicht bereit, dem Donbass einen privilegierten Status zu gewähren, ohne zu wissen, wer gewählt wird.

„Ist das normale Demokratie? Normalerweise will der Wähler wissen, welche Macht der Kandidat, der die meisten Stimmen erhält, haben wird“, so Lawrow.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS