Landwirtschaftsminister Schmidt in Moskau: „Käse statt Krise“

Foto: CC0 Public Domain via PixabayFoto: CC0 Public Domain via Pixabay
image_pdfimage_print

[Von Simon Schütt/Ostexperte.de] – Der deutsche Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) ist am Dienstag, den 26. Juli 2016 für zwei Tage zu politischen Gesprächen in die russische Hauptstadt Moskau gereist. Das teilte das deutsche Landwirtschaftsministerium am Dienstag mit.

Schmidt traf in Moskau auf seinen russischen Amtskollegen, Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschow, den Minister für Industrie und Handel Denis Manturow, den Minister für wirtschaftliche Entwicklung Alexej Uljukajew und den Vize-Premierminister Russlands, Arkadi Dworkowitsch (Bilder der Treffen finden Sie weiter unten).

Schmidt äußerte sich im Vorfeld zu der Reise: „Deutschland und Russland müssen im Gespräch miteinander bleiben, es darf keine Sprachlosigkeit zwischen Europa und Russland herrschen. Meine Reise ist ein wichtiger Beitrag, um den Gesprächsfaden mit Moskau wieder zu intensivieren. Klar ist aber auch: Fortschritte hängen maßgeblich von der Umsetzung der Friedensvereinbarung Minsk-2 ab.“

weiter bei Ostexperte.de >>>