Kein Zug Tallinn-Moskau mehr

Eisenbahn_Wiki_Vadim_Anochin_zug_520
image_pdfimage_print

Symbol für ein Europa, das nicht länger zusammenwächst: Am Sonntag hat der letzte Eisenbahnzug in Richtung Moskau die estnische Hauptstadt Tallinn verlassen. 65 Jahre lang waren die beiden Städte auf der Schiene miteinander verbunden. Mehrere Dutzend Schaulustige gaben dem Zug in Tallinn ein letztes Geleit.

Der erste Zug von Tallinn nach Moskau nach der Unterbrechung durch den Zweiten Weltkrieg fuhr am 30. Mai 1950. Die erste Anbindung der Stadt, die damals noch ihren deutschen Namen Reval trug, an das Eisenbahnnetz des russischen Kaiserreichs stammt aus dem Jahre 1870. Die Trasse über Narwa verband Reval mit Sankt Petersburg und führte von dort aus weiter nach Moskau.

Keine politischen Gründe

Es sind nicht einmal politische Gründe, die dem Moskau-Tallinn-Express jetzt den Garaus machen. Für den privaten estnischen Betreiber Go Rail lohnt sich das Ganze schlichtweg wirtschaftlich nicht mehr. Anfang des Monats hatte die Gesellschaft auch die Verbindung nach Sankt Petersburg gestrichen. Wie Go-Rail-Direktor Alar Pinsel sagte, sei allein die schwache Auslastung für die Entscheidung verantwortlich.

Weiter bei Deutsch-Russische Wirtschaftsnachrichten >>>>>>>>>>