Kehrt Ex-Finanzminister Kudrin zurück in die russische Regierung?

Kudrin_Alexei_Foto_kremlin.ruKudrin_Alexei_Foto_kremlin.ru
image_pdfimage_print

[ostexperte.de] Alexej Kudrin hat sich für einen hohen Posten in der russischen Regierung ins Gespräch gebracht.

Für die russische Wirtschaft sieht es derzeit nicht gut aus. Der Dollar-Rubelkurs liegt bei über 72 Rubel für einen Dollar, der Ölpreis auf historischen Tiefstand. Kann nun ein Ex-Finanzminister dem Land helfen? Alexej Kudrin wird von der Wirtschaft schon lange als Regierungsmitglied gefordert. Nun kommt offenbar Bewegung in die Sache.

Der russische Ex-Finanzminister Alexej Kudrin (von 2000 bis 2011) hat sich laut Bloomberg für einen Posten in der russischen Regierung ins Gespräch gebracht. Wie das Nachrichtenportal berichtet, befinde er sich in Gesprächen mit Präsident Wladimir Putin und Premierminister Dmitrij Medwedew über seine Rückkehr auf einen hohen Posten in der Regierung. Er soll offenbar dabei helfen, die zunehmenden wirtschaftlichen Probleme in den Griff zu bekommen, bezieht sich Bloomberg auf drei mit der Diskussion vertraute Personen.

Das Treffen habe erst vergangene Woche stattgefunden. “Ich habe mich letzte Woche mit Premierminister Dmitrij Medwedew getroffen”, ließ Kudrin über seinen Sprecher ausrichten. “Wir haben über ökonomische Themen gesprochen. Eine Einladung, der Regierung beizutreten, wurde nicht besprochen.” Kreml-Sprecher Peskow sagte dazu: “Er wird noch nicht zu irgendetwas ernannt.” Weiter wollte er sich nicht äußern.

weiter bei ostexperte.de >>>>>>>>>>>>