Infratest-Umfrage: Deutsche trauen Medien immer weniger

NDR-Magazin Zapp will sich heute mit den Ursachen der Glaubwürdigkeitskrise beschäftigen

Grafik ZAPP

[Peter Mühlbauer] Einer im Auftrag des NDR-Medienmagazins Zapp vom Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap durchgeführten Umfrage nach trauen inzwischen stolze 63 Prozent der Deutschen den Medien nicht mehr, wenn es um die Darstellung der Ukrainekrise geht.

Eindeutige Schwerpunkte beim Einkommen, beim Alter, beim Geschlecht oder beim Wohnort gibt es dabei nicht. Nach den Gründen für ihr Misstrauen gefragt, gaben 31 Prozent der Ukrainekrise-Medienskeptiker an, sie hätten den Eindruck, es werde einseitig und nicht objektiv berichtet. 18 Prozent glauben an eine „bewusste Fehlinformation“ und neun Prozent an eine Steuerung durch die Politik. Ein beträchtlicher Teil – nämlich 18 Prozent – wollte zu dieser Frage keine Angabe machen.

mehr bei telepolis >>>>>>>>>>>