Import von Auberginen aus der Türkei nach Russland ab Ende April verboten

Foto: CC0 Public Domain via PixabayFoto: CC0 Public Domain via Pixabay
image_pdfimage_print

[Ostexperte.de] – Die russischen Türkei-Sanktionen werden unter dem Deckmantel der Lebensmittelsicherheit ausgeweitet.

Russland wird den Import türkischer Auberginen ab 25. April verbieten. Die Maßnahme sei ergriffen worden, weil „immer wieder verseuchte Auberginen nach Russland gelangen, die unter Quarantäne gestellt werden müssen“, wie die russische Lebensmittel-Aufsichtsbehörde Rosselchosnadzor mitteilte.

Begründet wird der Importstopp zwar mit der Lebensmittelsicherheit, de facto kommt das aber einer Ausweitung der bereits bestehenden Sanktionen gegen die Türkei gleich.

weiter bei Ostexperte.de >>>