Für die nacholympische Nutzung der Objekte in Sotschi entsteht ein Sonderausschuss

Für die nacholympische Nutzung der Objekte in Sotschi entsteht ein Sonderausschuss.Für die nacholympische Nutzung der Objekte in Sotschi entsteht ein Sonderausschuss.
image_pdfimage_print

Sotschi. Der stellvertretende Ministerpräsident von Russland, Dmitri Kosak, hat heute erklärt, dass die russische Regierung die Bedingungen für einen Rückfluss der Investitionen in die Olympischen Objekte in Sotschi schaffen wird.

„Die russische Regierung wird in jeder möglichen Weise, innerhalb der bestehenden Rechtsvorschriften, helfen, um Bedingungen zu schaffen, damit alle Olympischen Sportstätten und alle für die Olympischen Spiele errichteten Objekte allen russischen Bürgern und auch für Besucher unseres Landes nach Olympia zur Verfügung stehen werden“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident gegenüber Journalisten in Sotschi.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>