FDP-Chef Lindner fordert andere RusslandpolitikLindner, Christian 170514 bild Olaf Kosinsky CC BY-SA 3.0 de

FDP-Chef Lindner fordert andere Russlandpolitik

Im Vorfeld des Bundesparteitags der FDP am Wochenende gab Parteichef Lindner der Rheinischen Post am 10. d.M. ein umfassendes Interview, in dem er auch auf die Russlandpolitik einging.

Gefragt wurde er, ob eine „von der FDP formulierte Außenpolitik anders laufen“ würde.

Lindner meinte dazu:

„Ja, mit Sicherheit gegenüber Russland. Wir wünschen uns eine klare Linie und vor allem neues Denken in der Russland-Politik. Frau Merkel hatte einen Außenminister, der die Sanktionen aufheben wollte, jetzt hat sie einen Außenminister, der nicht mal den Dialog will. Wir wollen, dass Russland seinen Platz im Haus Europa einnehmen kann, wenn es sich an die Hausordnung hält. Dazu gehört ein neuer Dialog – beispielsweise in einem Format G7+1, beispielsweise durch die Wiederaufnahme von jährlichen EU-Russland-Gipfeln. Denkbar wäre auch eine Veränderung des Minsk-Prozesses, so dass nicht gehaltene Zusagen der Regierung der Ukraine keine Entschuldigung mehr für Putin sein können.“

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS