Europäische Union will heute Sanktionen gegen Russland beschließen

image_pdfimage_print

Am heutigen Tag treffen sich die Mitgliedsländer der Europäischen Union um über mögliche Sanktionen gegen Russland im Zusammenhang mit den Ereignissen in der Ukraine zu beraten.

Das Treffen der Chefs der 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ist den Ereignissen in der Ukraine gewidmet und man sucht Wege und Möglichkeiten Russland mit Sanktionen zu bestrafen. Hierbei sollen Sanktionen gefunden werden, die Russland möglichst schwer treffen, aber möglichst wenig Rückwirkung auf die Mitgliedsländer der Europäischen Union haben – kurz, die Regierungschefs versuchen heute die Quadratur des Kreises.

Es gibt zwischen den Ländern der EU keine einheitliche Meinung. Für besonders scharfe Sanktionen treten die Länder Litauen, Lettland, Estland sowie Polen auf. Die Staaten mit mehr Einfluss in der EU sind Befürworter einer sehr vorsichtigen Herangehensweise. Sie sind der Meinung, dass Sanktionen in erster Linie die Europäische Union selber treffen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>