„Es gibt viele Fragen.“ Peskow kommentiert Überprüfung der BBC World NewsPeskow, Dmitri 180325

„Es gibt viele Fragen.“ Peskow kommentiert Überprüfung der BBC World News

Dmitri Peskow, Pressesprecher des russischen Präsidenten, kommentierte die von Roskomnadzor eingeleitete Überprüfung der Website und des TV-Kanals BBC World News.

Peskow antwortete auf die Frage von Journalisten, ob die Überprüfung als Reaktion auf die Unterdrückung der russischen Fernsehsender in Großbritannien gesehen werden könne.

„Natürlich können Sie“, sagte Peskow. „Aber bei vielen haben sich während einer langen Zeit viele Fragen in puncto der tendenziösen und überengagierten Berichterstattung angehäuft. Aber Niemand hat das Recht, den Fernsehsender auf diese Weise zu verurteilen. Dies kann nur die Behörde, die über die Autorität im Sinne des Gesetzes verfügt.“

Roskomnadzor hat begonnen, den TV-Kanal und die BBC World News-Site auf Einhaltung des Gesetzes zu überprüfen. Nach Ansicht der Vertreterin des Außenministeriums der Russischen Föderation, Maria Sacharowa, „ist es höchste Zeit.“

Zuvor hat die britische Medienregulierungsbehörde OFCOM Russia Today (RT) für schuldig befunden, gegen die britischen Rundfunkvorschriften verstoßen zu haben.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS