Erdogan will Berg-Karabach-Frage gemeinsam mit Russland lösenPutin-190123-Erdogan-bild-©-kremlin.ru

Erdogan will Berg-Karabach-Frage gemeinsam mit Russland lösen

Der türkische Präsident Tayyip Erdogan sagte, er habe angeboten, die Berg-Karabach-Frage gemeinsam mit dem russischen Präsidenten Putin zu lösen. Dies sagte er am Mittwoch während einer Rede vor dem Parlament, die vom Sender NTV ausgestrahlt wurde.

„Wir hatten ein gutes Gespräch – Putin und ich. Wir haben Berg-Karabach ausführlich diskutiert. Wir sagten: Lasst uns im Kaukasus alles erledigen. Wenn Sie wollen, werden wir gemeinsam Schritte unternehmen, wir werden mit den Beteiligten sprechen. Aber jetzt ist es wichtig, dass wir klar entscheiden, ob wir das Problem lösen wollen oder nicht“, sagte Erdogan. Erst nach dieser Grundsatzentscheidung sei es möglich, „konkrete Schritte zu unternehmen“. Das Telefongespräch mit Putin fand am Dienstagabend fand statt.

Der türkische Staatschef glaubt, dass die Minsker Gruppe, die das Berg-Karabachproblem lösen sollte „das Problem nicht gelöst, sondern nur zum Stillstand gebracht hat“. Erdogan schlug vor, dass Putin „ein Treffen mit [dem armenischen Ministerpräsidenten Nikol] Paschinyan“ abhalten solle, und er selbst sei bereit, mit „seinem Bruder Ilham“ Alijew, dem Präsidenten Aserbaidschans, zu sprechen. „Lasst es uns bereits gut machen, lasst die Delegationen zusammenkommen. Ich bin sicher, dass wir ein Ergebnis bekommen werden“, sagte Erdogan und erinnerte daran, dass die Türkei Aserbeidschan in dem Konflikt voll und ganz unterstützt.

Er wies in dem Gespräch Putin auf die „roten Linien“ hin, dass die Türkei die Karabach-Frage nicht vernachlässigen werde, weil dann „die Nachkommen ihm nicht verzeihen werden“. Laut Erdogan informierte er den russischen Präsidenten auch über Söldner aus den bewaffneten kurdischen Gruppen, die angeblich auf armenischer Seite kämpfen.

Am Dienstag berichtete der Pressedienst des Kremls, dass Putin und Erdogan vor allem die Entwicklungen in der Konfliktzone in Berg-Karabach diskutierten. Präsident Putin informierte Präsident Erdogan über seine Kontakte mit der Führung Aserbaidschans und Armeniens über die Schritte, die unternommen wurden, um so bald wie möglich einen Waffenstillstand und eine Deeskalation der Krise zu erreichen.

[hrsg/russland.NEWS]

COMMENTS