Deutscher Außenminister nennt Russland „einen schwierigen Partner“

Deutscher Außenminister nennt Russland „einen schwierigen Partner“

Der deutsche Außenminister Heiko Maas sagte in der ARD-Fernsehsendung Bericht aus Berlin, dass Russland sich an einen konstruktiveren Ansatz zur Regelung der Situation in Syrien halten und aufhören sollte, die syrischen Behörden zu „decken“.

„Russland ist zu einem viel komplexeren Partner geworden. Aber wir müssen den Dialog mit diesem Land fortsetzen. <…> Ob es einem gefällt oder nicht – der Konflikt in Syrien kann ohne Beteiligung Russlands nicht gelöst werden „, sagte Maas.

„Die Tatsache, dass es in den letzten Tagen zu keiner Eskalation gekommen ist, sondern dass jetzt alle wieder von diplomatischen und politischen Lösungen reden, ist ja ein Hinweis darauf, dass sich etwas verändert haben muss“, sagte Maas. „Und das muss man jetzt aufnehmen.“

In Bezug auf Raketenangriffe der Vereinigten Staaten, Frankreichs und Großbritanniens auf die Ziele der syrischen Regierung betonte der deutsche Außenminister, dass Russland „die Resolutionen des UN-Sicherheitsrats 12 Mal“ bezüglich des Einsatzes von C-Waffen zu ächten.Deshalb sollen sich die USA, Frankreich und Großbritannien zu den Militärschlägen auf Syrien entschieden haben, sagte Maas.

Die amerikanischen, britischen und französischen Streitkräfte trafen am frühen Samstagmorgen auf Ziele in Syrien. Bei dem Angriff sollen drei Menschen verletzt worden sein, es soll keine Toten gegeben haben.

[gg/russland.NEWS]

COMMENTS