Cameron schickt Militärberater in die Ukraine

[Peter Mühlbauer] Ausbilder sollen Infanteristen trainieren und Soldaten in Sachen „medizinische Versorgung“, „Logistik“ und „geheimdienstliche Analyse“ unterweisen

Der britische Premierminister David Cameron hat angekündigt, in den nächsten Tagen und Wochen britische Militärangehörige in die Ukraine zu entsenden. Seinen Worten nach sollen sie jedoch nicht direkt an Kämpfen teilnehmen, sondern ukrainische Einheiten „ausbilden“ und „beraten“. Um sicherzustellen, dass sie nicht in Kampfhandlungen verwickelt werden, sollen die britischen Soldaten nicht an der Front stationiert werden.

Über die Anzahl der Ausbilder machte Cameron keine Angaben. Der Guardian will jedoch erfahren haben, dass es vorerst um 75 Mann geht. Sie sollen ukrainische Infanteristen trainieren und Soldaten in Sachen „medizinische Versorgung“, „Logistik und „geheimdienstliche Aufklärung“ unterweisen. Warum eine Armee, deren Muttertruppe vor 25 Jahren noch mit an der Weltspitze stand, das nötig hat, ist nicht ganz klar.

weiter bei telepolis >>>>>>>>>