BRICS-Entwicklungsbank: Ratifizierung in Russland läuft

BRICS_leaders_in_Brazil_Foto_kremlin.ru-CC-BY-3.0-

[von Marco Maier] Im Vergangenen Jahr einigten sich die BRICS-Staaten auf die Gründung einer gemeinsamen Entwicklungsbank, die insbesondere den ärmsten Ländern dieser Welt Unterstützung bieten soll, ohne dass sie auf die zerstörerischen Bedingungen von IWF und Weltbank eingehen müssen. In Russland läuft der Ratifizierungsprozess inzwischen an.

Erst werden die ärmsten Länder als billige Rohstofflieferanten und Produzenten ausgebeutet – und dann, wenn die Staaten sich hoch genug verschuldet haben auch noch unter die Kuratel von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank gestellt. Die nachfolgenden Auflagen der Instrumente des westlichen Finanzkapitals sorgen jedoch oftmals dafür, dass die wirtschaftliche und finanzielle Lage dieser Länder nachher noch schlimmer ist als zuvor. Als Alternative dazu soll bald schon die „Neue Entwicklungsbank“ (NDB) der BRICS-Staaten dienen.

In den beteiligten Ländern erreichte die Entwicklung der NDB, auf die man sich beim Gipfel in Brasilien im Juli 2014 einigte, inzwischen unterschiedliche Stadien.

weiter bei Contra-Magazin >>>>>>>>>>>>>