russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



24-02-2005 Gipfel in Bratislava
Russland und USA an größeren Lieferungen russischen Öls auf Weltmarkt interessiert
Russland und die USA haben ihr Interesse an größeren Lieferungen von russischem Rohöl auf internationale Märkte bekundet. "Wir würden erhöhte Lieferungen von russischem Öl auf internationale Märkte und eine stärkere Präsenz von russischem Öl in den USA begrüßen.

Wir begrüßen ferner die Erweiterung der gegenseitigen Investitionen im Energiesektor beider Länder", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Präsidenten Russlands und der USA, Wladimir Putin und George W. Bush, zur Kooperation im Energiesektor.

"Der Beginn mehrerer konkreter Projekte dieser Kooperation ist auf spätestens 2008 angesetzt", heißt es in dem Papier.

Moskau und Washington erklären, dass die Zusammenarbeit in der Energiesparte einer der besonders perspektivischen Bereiche der russisch-amerikanischen Beziehungen bleibt. "Wir werden auch weiterhin an der Umsetzung des Konzepts zum Zusammenwirken im Bereich Energie in all seinen Aspekten arbeiten, das in der im Mai 2002 angenommenen gemeinsamen Erklärung formuliert ist. Darunter auch über Mechanismen des Geschäftlichen Energiedialogs und die Arbeitsgruppe für Energie", heißt es.

Die beiden Präsidenten beauftragten die zuständigen Minister ihrer Regierungen, den Energiedialog mit Schwerpunkt auf die Festigung der Energiesicherheit, die Diversivizierung der Energieressourcen, die Erhöhung der Transparenz des Geschäfts- und Investitionsklimas, den Abbau von Hindernissen bei der Förderung kommerzieller Partnerbeziehungen im Energiebereich wie auch auf die Erschließung von Ressourcen in umweltfreundlichen Verfahren fortzusetzen.

"Wir beauftragten unsere Energie- und Handelsminister mit der Ausarbeitung von Empfehlungen zur weiteren Intensivierung und Förderung des Energiedialogs, die wir bei einem unserer nächsten Treffen unterstützen könnten", heißt es in der Erklärung. Diese Empfehlungen sollen auf die Abschaffung von Schranken im Handel und bei Investitionen im Energiesektor, auf die Unterbreitung von Initiativen zum Abbau dieser Hindernisse auf der Grundlage von Berechenbarkeit, Gerechtigkeit und Gesetz sowie auf die Unterbreitung konkreter Vorschläge zur Zusammenarbeit bei der Förderung des Handels und von Investitionen in der Energiesparte gerichtet sein.

"Wir werden die Schaffung transparenter steuerrechtlicher, rechtlicher, administrativer und vertragsrechtlicher Beziehungen für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen beider Länder fördern. Wir unterstützen den Ausbau des russischen Pipeline-Systems, was Voraussetzungen für einen umfassenderen Export von Öl und Gas schafft, darunter auch auf den amerikanischen Markt", betonten die beiden Präsidenten.

"Wir bekunden Interesse daran, dass private amerikanische Investoren mehr Mittel in den Bau zusätzlicher Kapazitäten für die Produktion von verflüssigtem Gas in Russland anlegen, damit die USA mehr Flüssiggas aus Russland beziehen könnten", heißt es in der Erklärung. (RIA)