Bierproduktion in Russland unerwartet gestiegen

Foto: Wikipedia/Robert Wielgórski CC BY-SA 3.0Foto: Wikipedia/Robert Wielgórski CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

[Ostexperte.de] – Im ersten Quartal 2016 stieg die Bierproduktion in Russland unerwartet an. 1,57 Milliarden Liter, das sind 5,5 Prozent mehr als im Vorjahr, wurden in diesem Zeitraum produziert. Verantwortlich ist einem Bericht von RBC zufolge das elektronische System zur Kontrolle des Alkoholmarkts, „EGAIS“, das seit Jahresbeginn im Einsatz ist. Dadurch seien illegale Produzenten gezwungen worden, sich zurückzuziehen, heißt es laut der russischen Alkohol-Regulierungsbehörde RAR.

Betrachtet man die monatlichen Wachstumsraten, dann fällt der Anstieg noch deutlicher aus: Im März 2016 stieg die Produktion um 11,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Von Februar auf März 2016 sogar um 34,2 Prozent. Das Wachstum war eine große Überraschung für den Markt: Die Produktion von Bier ist in Russland seit 2007 ständig gefallen. Analysten hatten damit gerechnet, dass sie auch 2016 sinken werde.

weiter bei Ostexperte.de >>>