russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



08-09-2004 Luftfahrtkatastrophe August 2004
Nach Flugzeug-Anschlägen in Russland zwei Verdächtige festgenommen
Zwei Wochen nach dem doppelten Anschlag auf zwei russische Passagierflugzeuge hat die Polizei in Moskau nach eigenen Angaben zwei Verdächtige festgenommen. Wie die russischen Nachrichtenagenturen am Dienstag meldeten, ist unter ihnen ein Mann, der zwei Selbstmordattentäterinnen beim Umgehen der Sicherheitskontrollen geholfen haben soll.

Der Mann lebe vom illegalen Handel mit Flugtickets und sei am Montag am Moskauer Flughafen Domodedowo festgenommen worden. Zu dem zweiten Festgenommenen wurden keine Angaben gemacht.

Den Berichten zufolge indentifizierte der Mann die beiden Frauen anhand von Phantombildern und gab zu, ihnen die Flugtickets besorgt und geholfen zu haben, an den Sicherheitskontrollen vorbei an Bord zu gelangen. Allerdings habe er nicht gewusst, was die beiden planten.
bei russland.RU
Schwerpunkt Flugzeugabstürze am 24.8-2004 – Nachrichten, Hintergründe, Reportagen und Analysen.
Die Nachrichtenagentur Interfax berichtete unter Berufung auf die Polizei, dass die beiden Frauen am 24. August aus Machatschkala, der Hauptstadt der Kaukausrepublik Dagestan, nach Moskau kamen.

Am Flughafen Domodedowo habe ein Komplize die beiden Frauen mit Sprengstoff versorgt. Der von ihnen kontaktierte Händler habe ihnen ein Ticket auf den Namen Sazita Dschebirchanowa für den Flug nach Sotschi und ein weiteres auf den Namen Amanta Nagajewa für den Flug Richtung Wolgograd besorgt. Die beiden Flugzeuge waren im Abstand weniger Minuten explodiert. Alle insgesamt 90 Passagiere und Besatzungsmitglieder starben.