russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



15-11-2006 Armenien
Armeniens Ministerpräsident: Unsere Kräfte sollen im Irak bleiben, solange es nötig ist
Das armenische Friedenskontingent soll im Irak bleiben, solange das notwendig ist.

Das erklärte der Ministerpräsident von Armenien, Andranik Markarjan, am Mittwoch vor Journalisten.





Werbung


Zuvor hatte der Verteidigungsminister des Landes, Sersche Sarkisjan, informiert, dass er das Parlament bereits aufgefordert habe, die Verlängerung des Aufenthalts der Friedenstruppen im Irak zu sanktionieren. Ein Teil der Parlamentsopposition, und zwar der Block "Gerechtigkeit" trete allerdings vehement dagegen ein.

Armenien gehört seit dem 25. Januar 2005 zu den Teilnehmern der internationalen Friedensoperation im Irak. Zurzeit befinden sich dort drei Stabsoffiziere, zwei Militärärzte, zehn Pioniere und 31 Fahrer. Sie sind in der Stadt Al Kut, etwa 100 Kilometer südöstlich von Bagdad, stationiert.

Der Aufenthalt des armenischen Kontingents wird von den USA finanziert.

Vor wenigen Tagen wurde ein armenischer Soldat schwer verletzt. Das ist der erste derartige Zwischenfall mit armenischen Militärs im Irak. [ RIA Novosti ]