russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



01-06-2006 Armenien
Armenier-Verband: Fremdenhass in Russland mit System bekämpfen
Russland muss den Fremdenhass und nationalistisch motivierte Verbrechen mit System bekämpfen, sagte Ara Abramjan, Präsident des Russischen Armenier-Verbandes, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz.

Dabei erinnerte er daran, dass in diesem Monat zwei russische Staatsbürger armenischer Nationalität ermordet worden waren. "Das ist kein Problem der armenischen Gesellschaft, sondern eines des russischen Staates", urteilte er. "Wir können es nur mit vereinten Kräften bewältigen."

Der russischen Gesellschaft müsste die Ablehnung des radikalen Nationalismus anerzogen werden, sagte Abramjan. Angehörige von radikalen Nationalistengruppierungen "müssen wissen, dass sie in der Gesellschaft keinen Platz finden."

Zur Bekämpfung des Fremdenhasses könnten Abramjan zufolge einschlägige Rundtisch-Konferenzen unter Beteiligung von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Rechtshütern und Journalisten beitragen. Darüber hinaus müsste dieser Aspekt bei der Jugendarbeit, im Dialog mit Jugendlichen und Studenten verstärkt berücksichtigt werden.

Simon Zaturjan, Verteidiger der Interessen eines der Opfer, teilte mit, dass 2005 in Russland 390 nationalistisch motivierte Überfälle, darunter 30 Morde, begangen wurden. Unter den Todesopfern waren sieben Armenier. [ RIA Novosti ]