Arbeitslosigkeit in Russland erhöhte sich im September auf fünf Prozent

Die Gesamtarbeitslosenquote im September 2017 in Russland betrug 5 Prozent der Erwerbsbevölkerung des Landes, nach 4,9 im August und 5,1 Prozent im Juli dieses Jahres. Diese vorläufigen Daten veröffentlichte das russische Statistiksamt Rosstat.

Zur gleichen Zeit stieg die Gesamtzahl der Arbeitslosen in Russland um 23 Tausend Menschen im August im Vergleich zum Vormonat und erreichte die Zahl 3,815 Millionen Menschen.

„Nach den vorläufigen Ergebnissen der Stichprobenerhebung zur Erwerbsbevölkerung wurden im September 2017 3,8 Millionen Menschen im Alter von 15 bis 72 Jahren oder 5 Prozent der Arbeitskräfte als arbeitslos eingestuft“, so Rosstat.

Laut Rostrud, der russischen Behörde für Beschäftigung und Arbeit, waren in der Arbeitsvermittlung 0,7 Millionen Menschen als Arbeitslose registriert, darunter 0,6 Millionen Menschen, die Arbeitslosenhilfe erhielten.

Wie die Behörde im September nach vorläufigen Ergebnissen der Stichprobenerhebung über die Arbeitskräfte feststellte, betrug die Gesamtzahl der Arbeitskräfte 76,8 Millionen Menschen, darunter 76,6 Millionen Menschen im Alter von 15 bis 72 Jahren oder 52 Prozent der Gesamtbevölkerung des Landes.

[hub/russland.NEWS]